Position:Home > Trierer Tianyuan – Kinder-weiqi-Turnier an der Universität Trier

Trierer Tianyuan – Kinder-weiqi-Turnier an der Universität Trier

时间:2017-06-27 09:11:18  来源:  作者:

 Am 27. Mai fand zum sechsten Mal das Kinder-weiqi-Turnier des Konfuzius-Instituts der Universität Trier statt. Weiqi (in Deutschland als "Go" bekannt) ist das älteste Brettspiel der Welt und wurde vor rund 3000 Jahren in China erfunden. Heute spielen weltweit mehr als 100 Millionen Menschen Go. Während es in Ostasien weit verbreitet ist, spielen aber auch in Deutschland inzwischen mehrere hunderttausend Menschen Go, über 2000 sind in Vereinen organisiert.

1.jpg

In Trier kamen nun wieder rund 30 Kinder und Jugendliche zu einem Turnier zusammen. Sie reisten dabei zum Teil von weit her an: sogar bis aus München und Zürich, denn das Turnier ist inzwischen auch überregional bekannt und beliebt. Auch die kleinsten waren voll bei der Sache: Der jüngste Teilnehmer war gerade vier Jahre alt. Die stärksten vier spielten am "großen" Brett (19x19 Felder) um die Rheinland-Pfälzische Jugendmeisterschaft. Alle anderen auf dem kleinen Brett (9x9 Felder).

2.jpg

3.jpg

Nach den Turnierpartien spielten zwei erwachsene Danspieler (gewissermaßen "Go-Spieler mit schwarzem Gürtel") simultan Lehrpartien gegen die Kinder.

Am Ende wurden bei der feierlichen Siegerehrung die vier vom Konfuzius-Institut gestifteten Pokale wie folgt vergeben:

RLP-Jugendmeister: Emanuel Schaaf (Trier)

U16: Yikuan Chen (Zürich)

U12: Shizhao Li (Wuppertal)

U9: Luca Zhang (Düsseldorf)

Auch alle anderen Teilnehmer freuten sich über schöne Sachpreise.

Den Sonderpreis für den besten U6-Spieler gewann Guozheng Zhao aus München. Jüngster Teilnehmer war der vierjährige Yiming Zuo aus Trier.

Beim Wettbewerb um die beste Schule gab es diesmal zwei punktgleiche Sieger: Die St.Peter-Schule in Neuß, angeführt von Nico und Leon Xu, sowie das Angela-Merici-Gymnasium (Trier), mit Angelika Rieger und Emilia Brünicke.

Lastest News
Hot News